Einsätze aus dem Jahr 2008

CIMG0248_grosGernlinden: Am 1. Weihnachtsfeiertag hatten Anwohner in der Fichtenstr. großes Glück im Unglück. Ein im Treppenraum abgestelltes Teelicht entzündete, obwohl es in einem Glas stand, den darunter befindlichen Tisch. Das Feuer hatte sich schon auf den Türstock und einen Kinderwagen ausgebreitet, als es per Zufall von einem Bewohner entdeckt wurde. Durch ein schnelles Eingreifen der Bewohner konnte das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr selbständig gelöscht werden. Die Feuerwehr Gernlinden kontrollierte mit einer Wärmebildkamera die Brandstelle und die verschmorte Elektroverteilung und konnte nach einer halben Stunden wieder einrücken. Durch das schnelle Entdecken des Brandes wurde niemand verletzt und auch der Sachschaden hielt sich in Grenzen.  Die Feuerwehr Gernlinden weißt an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass offenes Feuer und Kerzenlicht nicht unbeobachtet bleiben dürfen. Gerade Teelichter können an der Unterseite hohe Temperaturen entwickeln oder, wenn mehrere dicht nebeneinander stehen, größere Stichflammen entwickeln!
 
Im Einsatz: TLF 16/25, Polizei
sulzemoos Sulzemoos: Am Dienstag den 23.12 kam es in der Dr. Baumgartner Str. in Sulzemoos zu einem Kellerbrand. In einem Wohnhaus war es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand im Bereich der Hackschnitzelheizung im Keller gekommen, der mit einer erheblichen Rauchentwicklung einherging. Die Bewohner konnten unverletzt ins Freie flüchten. Die alarmierten Feuerwehren aus Sulzemoos, Odelzhausen, Maisach und Gernlinden wurden durch die Feuerwehr Geiselbullach unterstützt die zufällig in der Nähe der Anschlussstelle Sulzemoos auf der Autobahn einen anderen Einsatz abgearbeitet hatte. Der Brand wurde mittels zwei Atemschutztrupps schnell unter Kontrolle gebracht und der Hackschnitzelbunker mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Die Feuerwehren der Gemeinde Maisach konnten nach einer Stunde wieder einrücken.

Weiterlesen...

busEsting: Bei einem Busunfall haben heute zwei Fahrgäste Prellungen erlitten. Der Fahrer (57) des Linienbusses hatte laut Polizeiangaben an der Abbiegung der Estinger Römerstraße zur Staatsstraße das Auto einer Dachdeckerfirma samt dessen Anhänger übersehen. Der Bus rammte das Auto, drehte sich um die eigene Achse und rutschte in den Straßengraben. Am Pkw wurde die Anhängerkupplung abgerissen, die Ladung des Anhängers wurde auf der Straße verteilt. Die teilweise unter Schock stehenden Fahrgäste wurden zunächst vom Rettungsdienst versorgt und konnten danach ihre Fahrt mit einem Ersatzbus fortsetzen.
Die Feuerwehren aus Esting, Olching und Gernlinden unterstützten bei den aufwändigen Aufräum- und der Bergungsarbeiten. Die Staatsstraße musste für ca. drei Stunden gesperrt werden. (Text: Feuerwehr Esting)

Weiterlesen...

vuGernlinden: Am Freitag Abend, den 05.12.2008 wurden die Feuerwehren aus Gernlinden und Esting (Aufgrund der unklaren Örtlichkeit des Verkehrsunfalles) in die Merianstr. nach Gernlinden alarmiert. Die Fahrerin eines Ford Escort war auf der Rampe zur Überführung über die Bahn auf die Gegenfahrbahn geraten und seitlich mit einem entgegenkommenden Fiat kollidiert. Die Feuerwehren mussten die Unfallstelle absichern, für die Unfallaufnahme der Polizei ausleuchten sowie auslaufende Betriebsstoffe binden. Ein Rettungswagen übernahm die medizinische Versorgung der zwei leicht verletzten Unfallgegner. Die Bahnüberführung der Merianstr. musste für 1,5 Std. komplett gesperrt werden.

im Einsatz: TLF 16/25, LF8, MZF

weitere Kräfte: FF Esting, Rettungsdienst, Polizei
gasaustrittMaisach: Am Dienstag, den 18.11.2008 kam es in der Hauptstr. in Maisach zu einem Gasaustritt bei der Betankung eines PKW mit Autogas. Bei der Betankung kam es zu einer anfänglich ungeklärten Vereisung des Bodenbereiches. Es stellte sich heraus, dass Gas aus einem Leck am Fahrzeug ausströmte. Die alarmierten Feuerwehren aus Maisach und Gernlinden sperrten die Hauptstr. ab und versuchten unter der Verwendung von Atemtschutzgeräten die Ursache für das Leck am Fahrzeug zu ermitteln. Da es nicht gelang das Leck zu schließen wurde der Brandschutz sichergestellt, der Bereich weitläufig abgesperrt und Messungen der Gaskonzentration vorgenommen. Autogas kann bei Austreten in Bodennähe ein explosives Gas-Luftgemisch bilden, da es im Gegensatz zu Erdgas schwerer als Luft ist und sich somit nicht selbständig verflüchtigt. Dadurch waren umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen notwendig. Gegen 16:45 konnte die Feuerwehr Gernlinden den Einsatz beenden. Die Kollegen der FF Maisach verbrachten das Fahrzeug auf den Volksfestplatz nachdem der Gasaustritt zu Neige ging.

Weiterlesen...

staatsstrGernlinden: Am frühen Morgen, des 14.11.08 kam es auf der Staatstr. 2345 in Höhe der Ausfahrt Gernlinden Ost zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. Aus noch ungeklärter Ursache übersah ein aus Gernlinden kommender Geländewagen beim Abbiegen auf die Umgehungsstraße einen aus Richtung Esting kommenden Opel Corsa. Die Feuerwehr Gernlinden wurde zur Sicherung der Unfallstelle und zum Binden von auslaufenden Betriebsstoffen alarmiert. Trotz des heftigen Aufpralls konnten alle Beteiligten eigenständig aus Ihren Fahrzeugen aussteigen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Nach einer knappen Stunde konnte die einseitige Sperrung der Umgehungsstraße wieder aufgehoben werden. Laut Polizei beträgt der entstandene Sachschaden 13.000 €.

Weiterlesen...

OelsperreMehrere hundert Liter Öl, die über Umwege aus dem Nachbarlandkreis Aichach-Friedberg in die Glonn gelaufen waren,  beschäftigten am Donnerstag den 09.10. mehrere Feuerwehren des Landkreises Fürstenfeldbruck. Die Feuerwehr Gernlinden wurde aufgrund von Ölwehrmaterial des Landkreises, das  auf dem Tanklöschfahrzeug verlastet ist, zur Unterstützung der Feuerwehr Egenhofen nach Poigern in der Gemeinde Egenhofen alarmiert. Die Gernlindener Kräfte unterstützten die Feuerwehr Egenhofen beim Erstellen einer Ölsperre und beim Auffangen des Ölfilms auf der Glonn. Im weiteren Verlauf wurden noch Kräfte der Feuerwehr Geiselbullach mit weiterem Ölwehrgerät nachalarmiert. Da immer wieder Öl nachlief wurden die Ölsperren noch einige Tage aufrecht erhalten. Die Polizei nahm noch im Laufe der Arbeiten die Ermittlungen nach dem Verursacher auf.

Weiterlesen...

gefahrgutAm Freitag den 25.07. kam es gegen Mittag zu einem Unfall mit einem trinkwassergefährdenden und leicht entzündlichen Stoff im Gewerbegebiet in Maisach. Bei Ladearbeiten wurde ein Gebinde beschädigt, wodurch der Stoff austreten konnte. Ein Trupp der Feuerwehr Maisach dichtete das Leck unter Schwerem Atemschutz ab und nahm die Flüssigkeit mit Chemikalienbinder auf. Messungen ergaben, dass keine Gefährdung der Anwohner und Mitarbeiter vorlag, weshalb der Einsatz nach knapp einer Stunde beendet werden konnte.

im Einsatz: TLF 16/25, MZF

weitere Kräfte: FF Maisach (örtlich zuständig), FF Rottbach, FF Geiselbullach (Gerätewagen Gefahrgut), FF Fürstenfeldbruck (Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz), Rettungsdienst, Polizei

baumbrandGernlinden: Am Dienstag, den 08.07.08 kam es am späten Nachmittag zu einem Brand in der Merian Straße. Durch einen fest im Garten installierten Grill und den nötigen Wind entzündete sich ein Baum im Garten des Mehrfamilienhauses. Als das Feuer auf die über dem Grill befindliche Holzkonstruktion übergriff, bemerkten die Anwohner die Flammen und begannen eigenständig Löschversuche zu unternehmen. Die alarmierte Feuerwehr Gernlinden musste lediglich noch Nachlöscharbeiten durchführen. Zum Glück wurde niemand der Anwesenden verletzt.

im Einsatz: TLF 16/25, LF 8

weitere Kräfte: 
FF Maisach, Polizei, Rettungsdienst 

2345 Am Freitag, den 20. Juni kam es um 14.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2345, Ausfahrt Gernlinden West. In dem Unfall waren drei PKW´s verwickelt. 2 Personen wurden verletzt und mussten mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Die Feuerwehr Gernlinden übernahm die Verkehrsregelung und das abbinden von ausgelaufenem Kraftstoff.

Im Einsatz: TLF 16/25, LF8 und MZF

weitere Kräfte: Rettungsdienst (3 RTW+ 1 NEF), Polizei (2x)

1_Webbanner_155x55_Feuermelder
2_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
3_Webbanner_155x55_Flammen
4_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
5_Webbanner_155x55_Handy
6_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
7_Webbanner_155x55_Hydrant
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com