Container grosGernlinden: Am Montag kurz vor Mitternacht wurden die Feuerwehren aus Gernlinden und Maisach in das Gewerbegebiet Gernlinden alarmiert. Ersten Meldungen zufolge sollten sie dort einen Brand einer Lagerhalle löschen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte zeichnete sich jedoch sehr schnell ein komplett anderes Bild der Situation. Die erste Feststellung vor Ort ergab, dass es aus unbekannter Ursache zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem silbernen Mercedes und einem geparkten Fahrzeug gekommen war. Dabei war der Aufprall so heftig, dass der geparkte Wagen eine Kabelbrücke über die Straße umknickte und in Brand geriet.

 

 

 

Container gros Container gros

Zusätzlich wurde ein Hydrant abgerissen, wodurch eine meterhohe Wasserfontäne aufstieg. Das Fahrzeug des Unfallverursachers lag fünfzig Meter weiter auf dem Dach und von den Insassen fehlte jede Spur. Auch waren keine Kennzeichen am vermeintlichen Unfallfahrzeug feststellbar. Mit zwei Trupps unter Atemschutz konnte der brennende PKW schnell abgelöscht werden, zum Glück befand sich zum Unglückszeitpunkt keine Person in dem Fahrzeug. Ferner durchsuchten mehrere Trupps mit Wärmebildkameras die Umgebung der Unfallstelle nach eventuellen Mitfahrern, eine Festlegung konnte hier nicht gemacht werden. Zusätzlich wurde der Hydrant stillgelegt, Betriebsstoffe gebunden und die Kanalisation abgedichtet um das Eindringen von Betriebsstoffen zu vermeiden. Weitere Kräfte sicherten im Verlauf die Kabelbrücke um ein Umstürzen zu vermeiden und richteten diese wieder auf. Die Polizei nahm noch während der Arbeiten die Ermittlungen auf. Nach rund zwei Stunden konnte die Straße wieder freigegeben werden.

 

1_Webbanner_155x55_Feuermelder
2_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
3_Webbanner_155x55_Flammen
4_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
5_Webbanner_155x55_Handy
6_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
7_Webbanner_155x55_Hydrant
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com