P1040172_gros_kleinGernlinden: Mitte Oktober führten die Feuerwehren Gernlinden und Maisach eine gemeinsame Einsatzübung auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Kettner in Gernlinden durch. Dabei wurde die Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren, des First Responders und der Johanniter-Unfall-Hilfe Gröbenzell, die sich mit einem Rettungswagen beteiligte, trainiert. Das Einsatzszenario ging von einem Defekt an der Heizungsanlage, mit mehreren kleineren Verpuffungen und einer entstehenden Brandentwicklung im ehemaligen Ladengeschäft aus. Es galt insgesamt sieben vermisste Personen zu suchen und zu retten, sowie die Brandherde unter Kontrolle zu bringen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Gelände bereits in dicken Rauch gehüllt und eine Person hatte versucht, sich auf einem Kamin in Sicherheit zu bringen.
Mittels mehrerer Trupps unter schwerem Atemschutz und durch Einsatz der Drehleiter der Feuerwehr Maisach konnten die vermissten und verletzten Personen schnell gerettet werden. Mit Hilfe zweier Wärmebildkameras wurden die Brandherde lokalisiert und gelöscht. Während der Übung musste die Ganghofer Straße  teilweise für den Verkehr gesperrt werden. Der Feuerwehrreferent der Gemeinde Maisach, Leonhard Hainzinger, lobte in der anschließenden Nachbesprechung die ruhige und zügige Zusammenarbeit der verschiedenen Rettungsteams.
Die Feuerwehr Gernlinden bedankt sich an dieser Stelle bei der Familie Kettner für die Bereitstellung des Gärtnereigeländes, den teilnehmenden Lösch- und Rettungseinheiten für die gute Zusammenarbeit, sowie bei den Anwohnern für ihr Verständnis für die kurzfristigen Behinderungen.
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com