lkw-rettung kleinGernlinden/Maisach: Im Mai stand bei den Feuerwehren aus Maisach und Gernlinden das Thema Rettung von verletzten Personen aus LKW auf dem Ausbildungsplan. Um das gemeinsame Arbeiten im Falle von Unfällen mit LKW zu trainieren wurden zwei Übungen organisiert. Anfang Mai stand in Gernlinden ein theoretischer Unterricht zum Thema LKW Unfälle und technische Rettung auf dem Programm. Im Anschluss daran fand eine Woche später auf dem Volksfestplatz in Maisach eine realistische Einsatzübung statt. Das Highlight dabei war eine originale Fernfahrerkabine, die ein in München ansässiger Hersteller zur Verfügung gestellt hatte und die von den Feuerwehren fachgerecht zerlegt werden konnte.

Die besonderen Herausforderungen im Vergleich zur Rettung von eingeklemmten Personen aus PKW sind die großen Arbeitshöhen, andere Konstruktionsformen der Kabine, die größeren und schwereren Bauteile, sowie Ladung und Treibstoffe, wobei letztere teilweise bis zu 1.000 Liter ausmachen können. Unter den Augen der dritten Bürgermeisterin Waltraut Wellenstein, dem Feuerwehrreferenten Leonhard Hainzinger, sowie Übungsbeobachtern der Kreisbrandinspektion gelang es den beiden Feuerwehren in der nötigen Zeit die eingeklemmten Personen mit Hilfe von Rettungsspreizer und Rettungsschere aus der Kabine zu befreien. Bei einer Nachbesprechung wurden anschließend mögliche Verbesserungen in der Koordination der Arbeiten diskutiert. 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com