Gernlinden: Am späten Freitagvormittag kam es zu einer umfangreichen Alarmierung der Feuerwehren der Gemeinde Maisach und der angrenzenden Gemeinden. Nach einer Meldung durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn kam es zu einem Schwelbrand in einem ICE zwischen München und Augsburg auf Höhe Bahn-Km 22-29 im Bereich der Gemeinde Maisach. Da die Insassen in einem solchen Fall akut gefährdet sind leitete der Lokführer einen Bremsvorgang ein bei der der Zug genau auf dem Überwerfungsbauwerk in Gernlinden zum Halten kam.

Während einige Feuerwehrfahrzeuge mit Notfallausrüstung für Einsätze an Bahnstrecken noch auf Anfahrt waren verschaffte sich ein erster Atemschutztrupp der Feuerwehr Maisach mit einem Kleinlöschgerät und einer Wärmebildkamera Zugang zum Zug. Schnell konnte ein Schaltschrank als Auslöser für den Brandgeruch festgestellt werden, die Temperatur war aber glücklicherweise nicht so hoch so das ein Eingreifen der Feuerwehrkräfte nicht nötig war. Sicherheitshalber hatten die Zugbegleiter die Fahrgäste bereits innerhalb des Zuges in angrenzende Wagen umgesetzt so dass hier keine Gefährdung mehr gegeben war und niemand verletzt wurde. Nach Prüfung durch den Notfallmanager der Bahn konnte so der ICE seine Fahrt bis zum Bahnhof Augsburg fortsetzen.

Im Einsatz:

FF Gernlinden (örtlich zuständig)

FF Maisach

FF Überacker

FF Rottbach

FF Olching (Bahnerdungssatz)

FF Germering (Sonderlöschmittel)

FF Fürstenfeldbruck (Bahnerdungssatz)

FF Hattenhofen (Rettungssatz Bahn)

FF Eichenau (Abrollbehälter Kran)

UG-ÖEL

THW Fachberater

Kreisbrandinspektion Fürstenfeldbruck

Landratsamt Fürstenfeldbruck (FüGK, ÖEL)

Rettungsdienst

Polizei

1_Webbanner_155x55_Feuermelder
2_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
3_Webbanner_155x55_Flammen
4_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
5_Webbanner_155x55_Handy
6_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
7_Webbanner_155x55_Hydrant
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com