Einsätze aus dem Jahr 2019

Dixi kleinGernlinden / Fürstenfeldbruck: Am Sonntag den 15.09. war die Feuerwehr Gernlinden im Laufe des Tages bei zwei Einsätzen gefordert. Am Vormittag wurden wir von der Polizei zur Unterstützung an den Gernlindner Kiessee angefordert. Es galt dabei einen Toilettencontainer aus dem See zu bergen. Unter Zuhilfenahme von Wathosen und einer Leine konnte dieser aus dem See gezogen werden.

Ringelnatter kleinGernlinden: Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr Gernlinden in den Kreuzeckweg nach Gernlinden alarmiert. Ein Bewohner hatte zufällig in seinem Wohnzimmer eine 4cm dicke und einen Meter Lange graue Schlange entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Die Feuerwehrleute konnten die Schlange, die sich mittlerweile unter die Couch geflüchtet hatte, einfangen und in einem Kunstoffbehälter in Sicherheit bringen.

Zugang kleinGernlinden: Am Samstag kam es zu zwei eher ungewöhnlichen Alarmierungen für die Feuerwehr Gernlinden. Das erste Mal ertönte der Piepser um kurz nach 14 Uhr. Auf Anforderung der Polizei sollte eine Wohnung am Gut in Gernlinden dringend durch die Feuerwehr geöffnet werden. Da die Polizei selbst in die Wohnung kam wurden wir noch auf der Anfahrt zum Objekt abbestellt.

VU Heuweg kleinVU St2345 kleinGernlinden-Ost / Gernlinden: Innerhalb der letzten 24 Stunden musste die Feuerwehr Gernlinden zu zwei Verkehrsunfällen ausrücken. Am Mittwochabend kollidierten kurz nach 19 Uhr zwei PKW in Gernlinden Ost auf Höhe des Heuweges miteinander. Die Fahrerin eines aus dem Heuweg ausfahrender Mitsubishis übersah einen dunklen VW der in Richtung Palsweis-Moos unterwegs war. Bei dem Aufprall wurde eine Person leicht verletzt. Die Feuerwehren Gernlinden und Esting mussten die Unfallstelle absichern und auslaufende Betriebsstoffe binden.

VU kleinEsting: Während im Ortszentrum in Gernlinden die Feierlichkeiten zum 100 Jährigen Ortsjubiläum im vollen Gange waren, erhielten die anwesenden Feuerwehrleute eine Alarmnachricht über die AED Box am Gerätehaus in Gernlinden. Beim Eintreffen am Feuerwehrgerätehaus zeigte sich, dass es sich nicht um einen internistischen Notfall handelte, sondern dass die Mitteiler über einen Verkehrsunfall mit einem Motorrad auf der Staatstraße Richtung Esting berichteten.

VU kleinGernlinden: Am Mittwoch Früh wurde die Feuerwehr Gernlinden durch die Leitstelle Fürstenfeldbruck auf die Gernlindner Südumfahrung zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen alarmiert. An der Ausfahrt Maisacher Straße auf die Südumfahrung war der Fahrer eines weißen Ford in Richtung Esting abgebogen und hatte dabei einen in Richtung Maisach fahrenden VW übersehen.

VU kleinGernlinden: Am späten Freitagabend kam es am Kreisverkehr zur Maisacher Südumfahrung in Gernlinden zu einem Motorradunfall mit einer schwer verletzten Person. Aus noch unbekannter Ursache konnte eine Motorradfahrerin von Maisach kommend am Kreisverkehr auf die Gernlindner Südumfahrung nicht rechtzeitig bremsen. Sie kollidierte beim Abbiegen in Richtung Esting mit einem Verkehrsschild und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

VU kleinEmmering: Am vergangenen Mittwoch, den 12. Juni kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B471 zwischen den Anschlussstellen Esting und Emmering. Neben Fahrzeugen der Feuerwehren Esting und Emmering wurde ebenfalls der Rüstwagen sowie das Mehrzweckfahrzeug aus Gernlinden alarmiert. Aus noch unbekannter Ursache waren drei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Glücklicherweise kam es nur zu einer leicht verletzten Person und die anfängliche Meldung, dass Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt sind, bestätigten sich nicht.

VU kleinGernlinden/Esting: Der Freitag der 17. Mai gestaltete sich für die Feuerwehr Gernlinden als ungewohnt arbeitsintensiv. Zuerst wurden gegen 15:20 Uhr der AED Alarm am Gerätehaus durch einen Bürger ausgelöst. Glücklicherweise verwechselte der Betroffene nur die Klingel mit dem Alarmierungsknopf für den automatischen externen Defibrillator. So musste anstatt eines Herz- Kreislaufstillstandes nur ein Wespennest ein paar Straßen weiter untersucht werden. Kurz darauf alarmierte dann um 18:30 Uhr die Leitstelle Fürstenfeldbruck den Löschzug Gernlinden zusammen mit der Drehleiter aus Maisach auf einen Brandalarm im Seniorenheim Elvivion.

Loescharbeiten kleinÜberacker: Am Sonntag den 15.04.2019 wurden die Feuerwehren aus Überacker, Gernlinden und Rottbach zu einem ausgedehnten Wald- und Moosbrand zwischen Gernlinden-Ost und Überacker alarmiert. Aus bisher ungeklärten Gründen war dort ein bewaldetes Gebiet im Bereich Fußbergmoos in Brand geraten. Der Brand erstrecke sich über eine Fläche von ca. 300 auf 200 m.

 

 

 

 

1_Webbanner_155x55_Feuermelder
2_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
3_Webbanner_155x55_Flammen
4_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
5_Webbanner_155x55_Handy
6_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
7_Webbanner_155x55_Hydrant
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com