Mannschaft


UG-ÖEL was ist das?
Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (kurz: UG-ÖEL) ist ein Instrument des Katastrophenschutzes, getragen vom Landkreis Fürstenfeldbruck. Die Mannschaft wird dabei von Mitgliedern der Feuerwehren Puchheim Ort und Gernlinden gestellt. Die Mitglieder der UG-ÖEL unterstützen den ÖEL (Örtlichen Einsatzleiter) bei Großschadenslagen und Katastrophen. Leiter der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung sind Kreisbrandmeister (KBM) Andreas Steuer sowie Stellvertreter KBM Sergius Ruppaner.

Aufgaben:

Die UG-ÖEL ist besonders im Katastrophenfall das Verbindungsglied zwischen dem Örtlichen Einsatzleiter, den Führungs-/Verbindungskräften und der Katastrophenschutzbehörde (Landratsamt FFB). Aber auch bei Großschadenslagen unterhalb der Katastrophenschwelle unterstützen wir (wenn erforderlich) den Einsatzleiter.

Die UG-ÖEL wird bei verschiedenen Alarmstichwörtern (z.B. Brand Landwirtschaftliches Anwesen, Brand Hotel) mitalarmiert. Bei diesen Alarmierungen muss der Einsatzleiter in der Regel eine größere Anzahl an Einsatzkräften koordinieren und kann hierbei durch die UG-ÖEL unterstützt werden.
Auch bei Unwetterlagen im Landkreis wird die UG-ÖEL aktiv und besetzt beispielweise die Kreiseinsatzzentrale in Fürstenfeldbruck.
Im Einsatzfall übernimmt die UG-ÖEL nicht die Einsatzleitung, sondern unterstützt den jeweiligen Einsatzleiter aktiv mit Personal sowie Informations- und Kommunikationstechnik.

Beispiele:

  • Wir stellen Kommunikation sicher (BOS-Funk, Telefon, Fax und Internet)
  • Betreiben zusammen mit dem ÖEL und Fachberatern anderer Hilfsorganisationen die Kreiseinsatzzentrale beziehungsweise eine Einsatzleitung vor Ort
  • Stellen die Besatzung des Einsatzleitwagens der Feuerwehr
  • Stellen im Katastrophenfall die Kommunikation mit dem Landratsamt sowie weiteren nötigen Behörden/Fachberatern sicher
  • Im Bedarfsfall übernehmen wir die Einsatzdokumentation
  • Erstellen Lagekarten und Kräfteübersichten
  • Unterstützung den örtlichen Einsatzleiter bei Beurteilungen und Entscheidungen
  • Führen ein Einsatztagebuches
  • uvm.

Mitglieder:

Aktuell besteht das Personal aus 30 aktiven Feuerwehrkräften der Standorte FF Gernlinden und FF Puchheim-Ort. Ein Großteil der Mitglieder besitzt einschlägige Qualifikation (persönlich und auch beruflich) im EDV/Kommunikationsbereich. Die starke Personenzahl und auch die Wahl der zwei Standorte ist nötig, um bei Großschadenslagen und länger andauernden Einsätzen genügend Personal vorhalten zu können. So hat sich das System in der Vergangenheit bereits mehrfach bewährt.


Geschichte:


Im Jahr 1996 wurde, durch die Neuordnung des Katastrophenschutzgesetzes eine Möglichkeit geschaffen die Unterstützungsgruppe des Örtlichen Einsatzleiters ins Leben zu rufen.
Seit dieser Zeit besteht die UG-ÖEL im Landkreis Fürstenfeldbruck an den Standorten bei der Freiwilligen Feuerwehr Gernlinden sowie in Puchheim Ort.
Vor Einführung der Integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck wurde die UG-ÖEL bei den ehemaligen Alarmstufen 3, 6 sowie 7 alarmiert. Durch die neue Alarmierungsbekanntmachung und die Einführung der ILS (Integrierte Leitstelle) sind die Alarmstufen nun auf mehrere Alarmstichwörter umgelegt. Die UG-ÖEL wird dadurch gezielter und zweckmäßiger als davor alarmiert.


Einsatzmittel:
Um unsere Aufgaben zu erfüllen stehen uns verschiedene Räumlichkeiten, Fahrzeuge bzw. Geräte zur Verfügung:

ELW 2 des Landkreises Fürstenfeldbruck - Einsatzleitwagen der Feuerwehr, Standort Gernlinden
ELW 2 des Katastrophenschutzes - Einsatzleitwagen der UG-ÖEL, Standort Puchheim Ort
Kreiseinsatzzentrale des Lkrs. FFB im Feuerwehrgerätehaus Fürstenfeldbruck
 
1_Webbanner_155x55_Feuermelder
2_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
3_Webbanner_155x55_Flammen
4_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
5_Webbanner_155x55_Handy
6_LFV_Webbanner_Mail_72dpi
7_Webbanner_155x55_Hydrant
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com